t Fair Handeln
 

Ziele der
Ausstellung

 

Solange noch keine fairen Austauschbedingungen zwischen Norden und Süden herrschen, ist Entwicklungszusammenarbeit weiter nötig. Das langfristige Ziel ist es jedoch, dass der Faire Handel zur Norm wird und so den Menschen in den Ländern des Südens ein Leben unter menschenwürdigen Bedingungen ermöglicht.

Die Ausstellung soll dazu beitragen, die Idee des Fairen Handels mehr Menschen näher zu bringen. Die Bevölkerung soll für die Zusammenhänge in unserer globalisierten Welt und die Anliegen der Menschen in den Ländern des Südens sensibilisiert werden. Durch Bewusstseinsbildung soll das soziale Engagement der Besucher/innen gestärkt werden.

Für welche Institutionen oder Gruppierungen ist die Ausstellung geeignet?

  • Fair-Trade-Gemeinden
  • Pfarren, Firm-, Jungschar- und Jugendgruppen
  • Bazare, Märkte, Veranstaltungen
  • Vereine
  • Schulen und Bildungseinrichtungen der Erwachsenenbildung
  • Firmen (besonders mit CSR-Aktivitäten) als potentielle Abnehmer des Fairen Handels, Banken, Weltläden
  • Nichteregierungsorganisationen

 

Ausstellung buchen